Information

Mittelalter

Papierwerkstatt

Vom Haderlumpen in die Papiermühle

 

 

Papierwerkstatt

In unserem Alltag begegnet uns Papier in großen Mengen, früher jedoch war es eine seltene und wertvolle Ware.

Wir begeben uns auf die Spuren des Kaufmanns Ulmann Stromer, der die günstigen Voraussetzungen für die Papierherstellung in Nürnberg erkannte und daher 1390 die erste deutsche Papiermühle, die Hadermühle an der Pegnitz, gründete.

In großen Holzbütten wird der vorbereitete Papierbrei angerührt.

Dann schöpfen und gautschen die Kinder mit Sieben und Filzen das Papier wie einst die Papierer in der Mühle und erfahren so, wie aufwändig und mühsam die Papierherstellung war und warum Papier damals so etwas Besonderes darstellte.


Organisatorisches

Ab Vorschulalter geeignet.
 
Wir brauchen:
  • Platz: im Freien oder einen Raum von ca. 50 qm mit wasserfestem Bodenbelag
  • Stromanschluss und Wasserschlauch
  • Tische: 2- 3
  • Achtung: Eine nasse Angelegenheit!
  • Verbrauchsmaterial
  • Parkmöglichkeit für einen Mercedes Sprinter
Go to top